Archiv der Kategorie: Rezepte

Hier findet ihr die attraktivsten, leckersten und schlichtweg geilsten Rezepte aus aller Welt. Diese beziehen sich meist auf Produkte aus unserem Sortiment, können aber auch unabhängig davon verwandt werden, was allerdings die Qualität und den Geschmack des Ergebnisses negativ beeinflussen könnte. Daher rate ich dazu, das ihr euch exakt an die Vorgaben haltet, denn so wie die Rezepte hier aufgeführt werden, so haben wir sie für euch kreiert oder nachgekocht. Wie auch immer ihr vorgehen wollt, wir wünschen euch viel Spass beim nachkochen und schmecken lassen!

Dr. Pepper – Haferflocken Kuchen

Für den Teig:

240ml   Dr. Pepper

240ml   Haferflocken, Instant

120g      Butter

120g     Zucker, weiß

225g     Zucker, braun

2             Eier

160g    Weizenmehl

1/2 TL    Salz

1 TL      Backpulver

1/2 TL   Muskat, gemahlen

Für den Guss:

75g        Butter

115g     Zucker, braun

1/4          Tasse Sahne

40g        Kokosraspel

Zubereitung

Das kochende Dr. Pepper über die Instant-Haferflocken gießen und gut umrühren. Ca. 15 bis 20 Minuten stehen lassen.

Butter, Zucker (weißen und braunen) und Eier schaumig rühren. Mehl mit Salz, Backpulver und Muskat mischen und den Mehlmix in die Butter-Eier-Zucker-Masse rühren. Zum Schluss den Haferflocken-Mix untermischen.

Die Masse auf ein gefettetes Backblech geben und bei 190 °C ca. 40 bis 45 Minuten backen .

Die Zutaten für den Guss mixen und über den noch warmen Kuchen geben. Dann den Kuchen kurz in der Grillfunktion des Backofens laufen lassen bis der Guss leicht blasig und braun ist. Wer keinen Grill im Backofen hat, kann auch den Kuchen bei Oberhitze und mäßiger Temperatur auf eine der höheren Schienen stellen.

Den Kuchen noch warm servieren!

Dr. Pepper in unseren Online Shop

 

Barbecue Pizza

Teig:
400 g     Mehl
250ml  lauwarmes Wasser
½             Packung frische Hefe
1              Schuss Öl
Prise     Salz

oder Fertigteig von einem Lebensmittelladen für die faulen 😉

Belag:
500g    Hackfleisch
500g    Bacon
2 Pck.  Mozzarella
1            Zwiebel
1            Barbecue Sauce (Sweet Baby Rays Empfehlenswert)

Zubereitung

Aus Mehl, Hefe, Salz und Öl einen Hefeteig herstellen (Teig darf nicht kleben, ansonsten Mehl dazugeben) und abgedeckt im warmen Ofen mindestens eine halbe Stunde aufgehen lassen.

Oder Ihr nimmt einen Fertigteig, wenn ihr es kaum erwarten könnt 🙂

Hackfleisch kurz anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Den Mozzarella ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Bacon in Streifen schneiden.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegte Blech geben und ausrollen. Mit Barbecue-Sauce bestreichen. Darauf das Hackfleisch, die Zwiebel, die Baconstreifen und den Mozzarella verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C eine halbe Stunde backen.

Originale USA Barbecue-Saucen findet ihr auch in unserem Online Shop

 

Barbecue Kartoffelsalat

2 kg                  Kartoffeln, fest kochende
1                        Glas Mayonnaise
2                        große Zwiebeln, rot
600 g              Bohnen, grüne
1/2                   Flasche Barbecue Sauce
200 g              Speck, gewürfelt
2 EL                 Essig
1 EL                 Kümmel, ganz
Prise              Salz
2 EL                Gewürzmischung (Steakpfeffer)
3 EL                Chilischoten aus dem Glas (Jalapenos in Scheiben)
4 EL                Milch
1 EL               Chilisauce oder Tabasco
1 EL               Paprikapulver, rosenscharf oder edelsüß
1 Schuss     Bier (oder Wasser)

Kartoffeln kochen,  pellen, schneiden und abkühlen lassen.

Mayonnaise mit der Barbecuesoße, dem Essig, der Chipotlesoße und der Milch mit dem Schneebesen in einer separaten Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann Gewürmischung, Paprikapulver und Kümmel hinzugeben. Soße auf Kartoffeln geben und vorsichtig unterheben.  Saugen die Kartoffeln die Soße zu sehr auf dann die Milch hinzufügen.

Den Speck ohne Öl anbraten. 1 EL Wasser oder Bier mit in die Pfanne geben, kurz aufkochen lassen und dann abkühlen lassen.

Die Bohnen ca. 3 – 5 Minuten kochen, abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken.

Danach die Bohnen und den Speck sowie die restlichen Gewürze darauf verteilen. Die Zwiebeln längs in dünne Spalten schneiden und mit in die Salatschüssel verteilen.

1 – 2 Stunden durchziehen lassen und kühlstellen. Nach Bedarf kann man noch die Jalapenos dazugeben.

Ausgefallene Chilisaucen oder Tabasco´s findet ihr auf: dipworld.com

M&M’s Cupcakes mit Marshmallow Fluff Creme

Zutaten für 28 Cupcakes:

  • 4 Eier
  • 1 TL Vanille Extract
  • 300 ml Buttermilch
  • 360g Mehl
  • 450g Zucker
  • 3 ½ TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 230g Butter
  • M&M’s

Creme:

Backofen auf 175 °C vorheizen. Papierförmchen in Muffinblech legen. Eier, Vanille Extrakt und Buttermilch gut verrühren.
Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
In einer separaten Schüssel Butter und Zucker flaumig rühren.
Langsam die Hälfte der Buttermilchmischung und die Hälfte der Mehlmischung dazugeben und gut verrühren.
Dann den Vorgang mit der restlichen Buttermilch- und Mehlmischung wiederholen.
Den Teig halb voll in die vorbereiteten Muffin Förmchen füllen.
Für ca. 15 Minuten backen oder bis kein Teig mehr am Messer kleben bleibt.
Abkühlen lassen. Anschließend mit einem Messer ein Loch aus dem Küchlein schneiden und dann mit M&M’s füllen.

Für die Creme Mascarpone, Frischkäse, Puderzucker und Marshmallow Fluff gut verrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Muffins damit verzieren.

So wird richtig geknabbert…

Mir fällt sehr oft auf, das die richtigen Dinge falsch gegessen werden. So eben auch Tortilla-Chips. Denn wer die Tüte aufreißt und die Maisecken direkt aus der Tüte greift, dem geht einiges an Genuss verloren. Denn wie auch des Nachos große Bruder, dem Teigfladen, der auch Tortilla heißt, müssen eben diese warm gegessen werden. Also die Nachos raus aus der Tüte, auf einen Teller oder Brettchen anrichten (Unterlage muss hitzebeständig sein), am besten nach belieben Edamer oder Gouda darüber streuen,Bestreut die kalten Nachos mit Käse und ab damit für 8-10 Minuten bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen oder bei mittlerer Stärke für 1-2 Minuten in die Mikrowelle.Ye_Old_White_Horse,_Holborn,_London_(3785360109)

Ich empfehle ihnen die Backofenvariante, aber aus der Mikrowelle schmeckts auch bombastisch. Dazu sollten die Dips gesondert angerichtet werden. Salsa sollte frisch gekühlt sein, Cheesedip definitiv heiß sein, dann ist es wie im Kino. Wer jetzt immer noch seine Nachos kalt verspeist, nun ja, dem geht einiges an Genuss verloren…

Amerikanische gegrillte Hot Dogs

Zutaten

  • 8 Würstchen, Hot Dog-, möglichst Rindswürstchen
  • 8 Hot Dog Buns
  • Senf
  • Ketchup
  • 1 große, feingehackte Zwiebel
  • Gurkenrelish

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal

Den Grill vorbereiten.
Die Hot-Dog-Würstchen von allen Seiten grillen, bis sie braun sind. Die Hot-Dog-Buns aufschneiden, mit Senf und Ketchup bestreichen, danach die Würstchen auf den Buns platzieren und nach Belieben die Zwiebeln und das Relish darauf geben. Die Brötchen zusammenklappen und genießen. Der HotDog-Kracher schlechthin!

So sieht er dannj aus, wenn Sie alles richtig gemacht haben :D
So sieht er dann aus, wenn Sie alles richtig gemacht haben 😀

 

 

Wie gelingt der perfekte S’more – eine Anleitung

Es klingt komisch. Und ja, irgendwie sieht es sogar komisch aus. Oder eher befremdlich, zumindest aus der Sicht eines Deutschen, denn diese umwerfend leckere “Crackersandwich“-Variante ist das so ziemlich dekadenteste und “schmandigste“ Naschvergnügen, was uns unsere Freunde aus Übersee lehren konnten. Und trotz der wirklich kinderleichten Herstellung und der damit verbundenen Geselligkeit (S’Mores sind ein MUSS für jedes Lagerfeuer) traut sich hier wohl niemand so recht an diese kleinen Leckerbissen. Doch das soll sich bald ändern – denn hier ist die Anleitung, um den perfekten S’More  herzustellen…

Das musst du einfach probieren.
how-to-make-a-s'more

 

Am wichtigsten ist die korrekte Vorbereitung. Leg dir alle Zutaten plus Stock schon vorher bereit, sodass du fix reagieren kannst. Denn im richtigen Moment entscheiden Sekunden über das Gelingen eines perfekten S’Mores. Die originalen, also laut amerikanischem Rezept, S’Mores werden mit folgenden Zutaten hergestellt:

Dann ist es also so weit! Mittlerweile solltest du schon ein Feuerchen brennen haben. Natürlich kannst du auch diverse andere Hitzequellen benutzen. Aber über echtem Lagerfeuer gelingen sie am besten. Doch Vorsicht: Anzünder und ähnliches müssen verflogen sein, da so ziemlich jede Nuance in den Geschmack des S’More einfließt. Es muss also ein “sauberes“ Feuer sein.

Nun bereitest du den Cracker vor. Zerbreche ihn in zwei gleichgroße Hälften. Diese sollen die Sandwiches sein. Zerbrich die Schokolade so, das sie sich gut an den Cracker anpasst, jedoch in der Fläche noch etwas kleiner ist als der Cracker. Bei der Verwendung Hersheys Milk Chocolate  sei gesagt, das ein “Feld“ eines Riegels die perfekte Größe hat. (Hershey weis eben, was gut und clever ist! 😉 ) Dann lege die Schokolade auf einen der zwei Cracker, der andere bleibt frei. Jetzt beginnt die heiße Phase, denn jetzt steckst du den Marshmallow auf dein Stöckchen und hältst ihn übers Feuer. Wichtig ist, in die Flache Seite des Marshmallows einzustechen, damit er die Form wahrt.  Über dem Feuer ist dringend zu beachten, das Objekt der Begierde in ständiger Drehbewegung zu halten, damit er gleichmäßig goldbraun wird. Doch auch hier kann nach dem Motto gesmored werden: Jeder wie er es mag! Nun platzierst du den heißen Marshmallow noch am Spieß auf dem Cracker mit der Schokolade und drückst mit dem freien Cracker die ganze Masse ein wenig zusammen. Nun kannst du den Spieß aus dem S’More entfernen. Dabei sollte die Schokolade schon am schmelzen sein. Nun wartest du noch etwa 30 Sekunden damit die ganze Masse die richtige Konsistenz erreicht und fertig ist dein perfekter S’More.

Smores: graham wafer crackers with melted marshmallows and chocolate. This camping favorite is prepared over an open flame and makes a great treat.

Richtig gemacht solltest du die nächsten Tage Bauchschmerzen haben, denn S’Mores sind so lecker, das man nicht aufhören kann und will. Die ganze Prozedur kann natürlich auch mit äquivalenten Produkten durchgeführt werden. Nur dann, und das ist sicher, wird dein S’More kein perfekter S’More, doch wer mag schon unperfekte S’Mores? In diesem Sinne, häng dich rein!

Kraft Macaroni & Cheese

It is easy beeing cheesy…. Mit dieser Anleitung gelingen die Mac & Cheese garantiert.

Dazu benötigen sie etwa 1,45 l Wasser, etwa 60 g Magarine und etwa 60ml Vollmilch, damit es auch schön cremig wird. Dann wird alles gemacht, wie man es beim Nudeln zubereiten schon kennt. Wasser erhitzen, leicht salzen und zum kochen bringen. Dann die Nudeln etwa 7 bis 8 Minuten al Dente kochen. Das Wasser abkippen und die Nudeln unabgeschreckt in den Topf zurück. Darauf dann einfach die Magarine, die Milch und den Käsesaucen-Mix dazugeben, kräftig umrühren et voila, fertig sind die besten Mac & Cheese in dieser Dimension. Und so einfach zubereitet… Häng dich rein!